Wilhelm Lientscher

Freitag, 23. Juni 2017 - 06:47 Uhr
weiter jetzt

zwei Positionen

Mittwoch, 14. Juni 2017 - 15:34 Uhr
Geht jetzt weiter..

die Arbeit mit der goettlichen Komoedie...nach 10 hinzugefuegten CHARONBILDERN...fehlen noch Ebenen zu den einzelnen 3 Hauptregionen...

Donnerstag, 25. Mai 2017 - 16:46 Uhr
wieder

unterwegs...Huefte okay soweit

Donnerstag, 25. Mai 2017 - 07:40 Uhr
Vero online Woergl

.

Donnerstag, 25. Mai 2017 - 07:22 Uhr
vero online Woergl

Ausstellungen in der Galerie am Polylog

was loesen Bilder des Schreckens im Betrachter aus? Was vermitteln sie ueber die Einsicht hinaus, dass der Mensch monstroes ist? Mit dieser Zielsetzung gestaltete eine Kuenstlergruppe rund um Projekt-Initiator Wilhelm Lientscher die Ausstellung Brave Art Projekt von 19. bis 22. Mai 2017 in der Galerie am Polylog. Ausgehend vom Werk des spanischen Malers Francisco de Goya, der 1746 bis 1828 lebte, zeigen die Protagonisten des Projektes mit ihren Arbeiten Assoziationen und Vergleiche zur heutigen Zeit.

Die Idee zum Projekt kam Wilhelm Lientscher beim Besuch der Ausstellung Goyas im Muenchner Kuenstlerhaus 2015, bei der 200 Radierungen mit Schreckensmotiven aus der Zeit der spanischen Inquisition, der franzoesisch-spanischen Krieges sowie gesellschaftlicher Missstaeaende gezeigt wurden. Der Mut des Kuenstlers, nicht selbst in die Faenge der Inquisition zu geraten, beeindruckte die Protagonisten des Brave Art Projektes, namentlich den Kriegsfotograf Christof Bangert, Andreas Berger von der Yellow Devil Company in Kufstein, den Bildhauer Georg Koch und die Maler Wilhelm Lientscher und Thomas Leo sowie den Filmemacher Guenther Stotter.

Zur Eroeffnung der Ausstellung steuerten die Akrobaten von The Base eine Showeinlage samt imitiertem Stierkampf am Woergler Stadtplatz bei. Mag. Guenther Moschig erlauterte die kunsthistorische Bedeutung Goyas und Mag. Johannes Puchleitner stellte die Kuenstlergruppe vor. Die musikalische Umrahmung nahm Josef Rangger vor.

Brave Art Projekt 2017. Foto: Veronika Spielbichler
Menschliche Abgruende zeigte die Ausstellung Brave Art Projekt in der Galerie am Polylog.
Brave Art Projekt 2017. Foto: Veronika Spielbichler
Brave Art Raubtier Mensch von Wilhelm Lientscher.
Brave Art Projekt 2017. Foto: Veronika Spielbichler
Goya versus Thomas Leo.

Brave Art Projekt 2017. Foto: Veronika Spielbichler
Brave Art Projekt Andreas Berger.
Brave Art Projekt 2017. Foto: Veronika Spielbichler
Mit Bildern, Fotografien und Videoarbeiten zog die Kuenstlergruppe beim Brave Art Projekt Vergleiche mit Goya.
Brave Art Projekt 2017. Foto: Veronika Spielbichler
Bei der Brave Art Projekt Vernissage v.l. Dr. Guenther Moschig, Andreas Berger, Georg Koch, Thomas Leo, Initiator Wilhelm Lientscher, Mag. Johannes Puchleitner und Guenther Stotter.

Brave Art Projekt 2017. Foto: Veronika Spielbichler
Feurige Akrobatik-Show von The Base.
Brave Art Projekt 2017. Foto: Veronika Spielbichler
Stefan Opperer von The Base in action.
Brave Art Projekt 2017. Foto: Veronika Spielbichler
Beim Stierkampf von The Base siegte nicht der Torero.

Montag, 15. Mai 2017 - 14:22 Uhr
EINLADUNG

INNENSEITE

Montag, 15. Mai 2017 - 14:21 Uhr
EINLADUNG

AUSSENSEITE

Montag, 8. Mai 2017 - 15:14 Uhr
hui

130 Anklicke heute.....danke

Donnerstag, 4. Mai 2017 - 17:28 Uhr
CHARON 10 in Arbeit.....Genesis of this Plutomoon

150x150cm

Donnerstag, 20. April 2017 - 18:19 Uhr
Charon nr. 8

100x80cm

Ältere Beiträge

Anmelden